Rubidium Frequenznormal

rubidium

Hier die Modifizierte Version.

Bei einen 3-2-1 Auktion, konnte ich mir ein Rubidium Frequenznormal  ersteigern. Es ist von FEI, Model FE-5680A . Eine Version die keinen HF Ausgang hat. Soll aber von 1 Hz bis 20 MHz Programmierbar sein. Rausgeführt ist aber nur einen 1 PPS Ausgang (Mit einem sehr schmalen Puls!).
Leichte Enttäuschung! Suchmaschine Befragt. TREFFER! Matthias hat unter
http://www.dd1us.de/ham%20downloads.html einiges an Infos zu dem Gerät. (An dieser Stelle DANKE für die Beschreibung!)

open

1. Die Rubidium Lampe

2. Die Interne RS 232 Schnittstelle (GND,  TX [Daten aus Normal], RX [Daten ins Normal], +5V, +5V).  Dient zum Steuern des DDS IC. Wird zur Steuerung rausgeführt

3. Testpunkt 50.255 MHz, Zur weiter Verarbeitung rausführen.

4. Verstärker IC LM6281 mit nachgeschaltetem LC Filter.

5. DDS Signal out.

6.  9 Pol SUB D Anschluss.
     PIN 1)  +15V (bis 1,9 A beim Heizen, dann ca. 800 mA)
     PIN 2) GND
     PIN 3) Lock Indikator (> 3V UNLOCK, < 1V LOCK)
     PIN 6) 1 PPS (Wenn der DDS mit 8.388608 MHz läuft)

7. Da das Poti auch durch eine Bohrung im Gehäuse zugänglich ist, vermute ich das damit das
    Rubidium selbst verstimmt werden kann.

output

Das 50.255 MHz Signal wird vom Testpunkt genommen, am Kondensator links neben dem Testpunkt ist GND.

Das DDS Signal nehme ich nicht wie von Matthias vorgeschlagen vom Coax Konrektor, sondern direkt nach dem Verstärker IC und vor dem LC Filter ab.
PIN 9 vom IC ist GND und das Signal ist am PIN 10 (der Einfachheit  halber am C).
Nun muss man natürlich selbst für eine Angemessenen Filterung des Signals sorgen.
Bei der Kabelführung darauf achten das nicht zu dicht am Kühlkörper geführt wird, SEHR HEISS!

Wird noch erweitert!

BACK